FinanzPortal24

Suchen Sie die Antworten auf Ihre Fragen – einfach, schnell und zuverlässig.

Wo erfasse ich weitere Positionen einer Gehaltsabrechnung meines Kunden im FinanzPlaner Online?

Folgen

Im Bereich Beruf / Einkommen / KV bieten wir neben der Erfassung des monatlichen Bruttogehaltes ebenfalls die Möglichkeit, weitere Gehaltsdetails zu erfassen. Unter anderem werden diese für die exakte Nachbildung einer Gehaltsabrechnung im "Gehaltsrechner bAV" benötigt. Die Gehaltsdetails können überall aufgerufen werden, wo das monatliche Bruttogehalt erfasst wird.

 

Erfassung von Gehaltsdetails im FinanzPlaner Online 

Über das  Symbol öffnet sich ein neues Fenster mit den "Gehaltsdetails".

Beruf_Einkommen_KV_Gehaltsdetails_erfassen_NEU.jpg


In ersten Abschnitt "Gehaltsangaben" besteht die Möglichkeit folgende Werte zu erfassen:

  • Arbeitgeber- / Arbeitnehmer VWL (sofern diese bereits bestehen)
  • monatlicher geldwerter Vorteil (§ 8 EStG, z.B. Überlassung eines Dienstwagens)
  • Sonderzahlungen (Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Tantiemen) 
  • Frei- (+) Hinzurechnungs- (-) Betrag p.a. (u.a. Arbeitsfahrten, Arbeitsmittel, Kinderbetreuungskosten, Umzugskosten etc.)
  • Kirchensteuerpflicht
  • Steuerklasse
  • abweichendes Nettoeinkommen
  • Angaben zum Stundenlohn / Mindestlohn


Gehaltsdetails_Gehaltsangaben_NEU.jpg

Im zweiten Abschnitt "Weitere Be-/ Abzüge & bAV" können alle Positionen erfasst werden die auf einer Gehaltsabrechnung zu sehen sind.

Gehaltsdetails_Be-_und_Abz_ge_NEU.jpg

Weitere regelmäßige Bruttobezüge:

Über "+ Bruttobezug hinzufügen" können beliebige Lohnarten erfasst werden. Hier kann festgelegt werden, wie die Bruttobezüge steuerlich und SV-rechtlich behandelt werden und ob sich die Bezüge auf das Gesamtbrutto auswirken oder nicht. 

Bei der steuerlichen Behandlung stehen folgende Optionen zur Verfügung: 

  • L = laufender Bezug (steuerpflichtig)
  • H = laufender Bezug (50%-steuerpflichtig)
  • S = sonstiger Bezug (steuerpflichtig aus Einmalzahlung)
  • P = Pauschalversteuert (wird nicht im stpfl. Brutto berücksichtigt)
  • F = steuerfrei
  • P 15 = Pauschalversteuert (AG trägt 15% Pauschalsteuer)
  • P 25 = Pauschalversteuert (AG trägt 25% Pauschalsteuer)
  • P 30 = Pauschalversteuert (AG trägt 30% Pauschalsteuer)


Bei der SV-rechtlichen Behandlung stehen folgende Optionen zur Verfügung: 

  • L = laufender Bezug (sv-pflichtig)
  • E = Einmalbezug (sv-pflichtig aus Einmalzahlung)
  • F = sv-frei


In dem Bereich "GB" Gesamtbrutto kann ausgewählt werden mit "Ja" oder "Nein", ob die Bezüge Auswirkungen auf das Gesamtbrutto habe. 

Netto Be-/ Abzüge:

Hier können Be-/ und Abzüge aus dem Netto erfasst werden. Die Funktion "AG-Bel." muss beachtet werden sofern es sich um einen durch den Arbeitgeber gezahlten Lohnbestandteil handelt. Falls der Arbeitgeber also z.B. einen Telefonkostenzuschuss zahlt, muss hier ein "Ja" angegeben werden, um die korrekte Darstellung der AG-Belastung im Gehaltsrechner zu erhalten. 

WICHTIG: Wenn es sich um einen Netto-Abzug handelt muss der Wert mit einem Minuszeichen erfasst werden. 


Bestehende bAV:

Hier können ebenfalls schon bestehende bAV Verträge berücksichtigt werden. Dazu zählen die folgenden Durchführungswege:

  • DV §3.63 EStG (ab 2005)
  • DV §40b EStG (bis 2004, AN trägt PSt.)
  • DV §40b EStG (bis 2004, AG trägt PSt.)
  • Pensionsfonds
  • Pensionskasse
  • Pensionszusage
  • Direktzusage
  • Unterstützungskasse 

 

 

 

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare