FinanzPortal24

Suchen Sie die Antworten auf Ihre Fragen – einfach, schnell und zuverlässig.

Wieso können keine Vorschläge für die Altersversorgung erfasst werden?

Folgen

Der "Versorgungsstatus" stellt in erster Linie eine Übersicht aller biometrischen Risiken auf nur einer Seite dar. Die Absicherung der Arbeitskraft gegen Krankheit, Unfall, Pflege oder auch Tod stehen hier im Fokus der Analyse. Neben den Personenrisiken Ihres Kunden wird im Versorgungsstatus auch der Bereich "Altersrente" aufgezeigt um einen ersten Blick auf die Absicherung im Alter zu werfen.

Da im Versorgungsstatus eine "Momentaufnahme" Ihres Kunden stattfindet und nur auf einen speziellen Zeitpunkt geschaut wird, gestaltet sich eine genaue Analyse der Versorgungslücke im Alter schwierig. 

Das hat unter anderem folgende Gründe: 

  • Private Renten werden zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgezahlt
  • Das Kapital aus Verträgen wird entweder einmalig oder als Rente ausgezahlt
  • Die Einnahmen-Situation im Alter kann von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein

Zum Thema Ruhestand können Sie nie von der einen Versorgungslücke sprechen, da diese durch unterschiedliche Einnahmen, steigendem Verlust der Kaufkraft, sowie auch Ausgaben von Jahr zu Jahr variieren kann. 

Beispiel: Im Versorgungsstatus wird das monatliche Nettoeinkommen Ihres Kunden als Maßstab gesetzt und in dieser Höhe der angestrebte Versicherungsschutz angesetzt. Gesetzliche Leistungen, wie auch mögliche Privatverträge werden ins Verhältnis zum Nettoeinkommen gesetzt und bilden so die Versorgungslücke oder ggf. einen Überschuss. 

Erhält Ihr Kunde nun eine einmalige Kapitalauszahlung in Höhe von 50.000 €, der durch 12 Monate geteilt wird, führt dies im Bereich der "Altersrente" höchstwahrscheinlich zu einem Überschuss. Dies kann beim Kunden den Eindruck erwecken, dass er im Bereich der Altersrente keine Lücke hat, obwohl es sich um keine regelmäßige Zahlung handelt, sondern lediglich um einen Überschuss in diesem einen bestimmten Jahr  durch die Kapitalzahlung. 

 _berschuss_Altersrente_Versorgungsstatus_FinanzPlaner_Online_NEU.jpg

WICHTIG: Wir empfehlen die Analyse der Altersversorgung über den Rechner "Ruhestandsplanung".   

In der Ruhestandsplanung wird die Versorgungslücke Ihres Kunden Jahr für Jahr unter Berücksichtigung von allen relevanten Faktoren aufgezeigt. Diese Faktoren bilden unter Berücksichtigung von Netto-Einkommen, Steuern, SV-rechtlichen Abzügen, Verbindlichkeiten wie auch weiteren Ausgaben die finanzielle Situation Ihres Kunden. Sollte also Ihr Kunde z.B. ein Darlehen tilgen, oder einen Erlös aus einer Immobilie erzielen, können diese Ereignisse in dem bestimmten Jahr oder auch monatlich betrachtet  werden. 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare